Geisinger Skater zeigen sich in Groß-Gerau in guter Form

Am traditionsreichen Internationalen Speedskating Kriterium in Gross-Gerau nahmen vom 22.-24. April 2022 fünf Sportler unseres Vereins teil. Der Wettkampf, welcher auch in die Wertung des European Cup Inline Speedskating zählt, bot in diesem Jahr knapp 600 Teilnehmern aus 48 Nationen Wettkämpfe über diverse Strecken.

Für den Arena Geisingen InlineSport e.V. starteten Camillo Acosta, Pia Schwörer, Katja Kaiser, Lena Majewska sowie Amélie Gurk.

In der Aktivenwertung zeigte Camillo Acosta, dass er im Winterhalbjahr in seinem Heimatland Kolumbien sehr gut trainieren konnte. Besonders stachen hier die 500 m Läufe hervor, die aufgrund ihrer hochklassigen Besetzung jeweils nahezu Weltmeisterschaftsformat boten. Hier belegte Camillo einen hervorragenden siebten Platz. Aufgrund seiner Platzierungen im 5.000 m Punkterennen sowie im 10.000 m Ausscheidungsrennen belegte er letztendlich in der Gesamtwertung den 17. Platz von 109 Teilnehmern. Im Sprintcup wurde Camillo 13.

Auch die Unterbaldingerin Pia Schwörer sah sich mit einem international stark besetzten Starterfeld konfrontiert. Die 500 m absolvierte sie als Zwölftschnellste und das 5.000 m Punkterennen beendete sie als 15. Den für Sonntag angesetzten Wettkampf in der Disziplin 5.000 m Ausscheidung trat Pia nicht an. Grund hierfür waren die in den kommenden Wochen anstehenden Abiturprüfungen. Hierfür wünschen wir ihr viel Erfolg. Obwohl ihr entsprechend die Platzierung für diesen Lauf fehlte, belegte sie dennoch einen beachtlichen 13. Platz von 41. Starterinnen in der Gesamtwertung. Im Sprintcup wurde Pia 19.

Im großen Starterfeld der Jugend mit knapp 70 Läuferinnen errang die Geisingerin Katja Kaiser einen guten 25. Gesamtplatz. Besonders hervorzuheben ist dabei der 21. Platz über 500 m sowie die Teilnahme in den A-Finalläufen über 3.000 m Punkte sowie 5.000 m Ausscheidung. Im Sprintcup belegte Katja Rang 31.

Lena Majewska gelang es in der Kategorie Kadetten sich einen guten 11. Gesamtplatz bei 51 Teilnehmerinnen zu sichern. Über 500 m erreichte die Rietheimerin einen beeindruckenden 6. Platz. Im 3.000 m Punkterennen belegte sie im A-Finale Rang 16, im A-Finale des Ausscheidungsrennens über 5.000 m wurde sie 18. Im Sprintcup wurde sie 9.

In ihrem ersten Wettkampf fern des Löwencups, gelang der Siebenjährigen Amélie Gurk aus Engen ein beachtlicher Einstieg in das Wettkampfgeschehen. Neben wertvollen Eindrücken konnte sie über alle drei Strecken (1.000 m, 300 m und 500 m) den dritten Platz erkämpfen und wurde somit Gesamtdritte in der Kategorie Schüler C.

Abschließend gilt es festzuhalten, dass sowohl für den Neueinsteiger als auch für die bereits erfahrenen Sportler unseres Vereins das Internationale Speedskating Kriterium in Gross-Gerau beste Gelegenheit bot, wieder in das Wettkampfgeschehen hereinzukommen, die im Winter erarbeiteten Trainingsinhalte unter Beweis zu stellen und sich im Hinblick auf die Europameisterschaften zu positionieren. Auch wenn vielleicht nicht immer alle individuell gesetzten Ziele erreicht werden konnten, so ließen sich doch wertvolle Erfahrungen sammeln. Diese gilt es nun weiter in der Trainingsarbeit aber auch in anstehenden Wettkämpfen gewinnbringend zu nutzen.