Arena Jugend on Tour

Am Samstag, den 26.03.2022, fand nach zwei Jahren coronabedingter Pause wieder ein Löwencup Rennen statt, an dem unsere Sportjugend teilnehmen konnte: der TSV Bernhausen hatte eingeladen zum Internationalen Hallenwettkampf.
Leider hatten wir auch einige krankheitbedingte Absagen unserer Vereinsmitglieder zu verkraften.

Am frühen Samstagmorgen machten sich vier unserer jungen Sportler auf den Weg nach Bernhausen:
Nele Schuler (Schülerinnen A)
Jason Kowolik (Schüler A)
Cliff Kowolik (Schüler A)
Daniel Lau (Kadetten)

Für Nele war es eine ganz besondere Rennveranstaltung, nämlich ihre erste, die ihr hoffentlich noch sehr lange in positiver Erinnerung bleiben wird. Nele, die erst im letzten Jahr zum Speed Skating gefunden hat und schon gleich in der Altersklasse A anzutreten hatte, in der ihre Konkurrenz den Sport schon über Jahre betreiben, hat eine prima Leistung erbracht, auf die sie selbst und auch ihre Trainer stolz sein können.

Sie fuhr einen fehlerfreien Parcours, beim Sprint trennte sie nur eine Zehntelsekunden von der Spitze und bei der Langstecke (12 Runden) attackierte sie sehr ambitioniert und erreicht dort den Platz 4.

Nele-Cliff-Jason stellten das arena Jugend Team für die Staffel, dort zeigte sich ihr guter Trainingsstand. Beim Vorlauf erreichten sie den Platz 2 und somit die Qualifikation fürs Finale. Im Finale war der Platz 4 ihr verdienter Lohn – die Teams die vor ihnen platziert waren bestanden aus Sportlern der Altersklasse Kadetten.

Einen besonderen Glückwunsch für diese Klasse Teamleistung!

Daniel der auch nach einigen Jahren Pause wieder zum Speed Skating zurückgefunden hat, absolvierte sein erstes Rennen in der Altersklasse Kadetten. Den Sprint beendete er mit einer beeindruckenden Zeit von 4,9 Sekunden. Wegen der in dieser Altersklasse geringen Teilnehmerzahl wurden die Rennen der Damen und Herren zusammengelegt. Schade, denn Daniel wollte sich gerne mit den anderen Herren messen. So erreicht er den Tagessieg mit Rang 1 und der Vergleich wird aufs nächste Rennen verschoben.

In der Altersklasse Jugend A Herren gab es leider auch nur wenige Teilnehmer, wir hätten uns mehr gewünscht.

Cliff fuhr im Parcours und der Langstecke (12 Runden) auf Platz 2, beim Sprint stürzte er leider. In der Tageswertung war ihm aber der Platz 2 trotzdem nicht zu nehmen.

Jason gewann alle drei Tagesrennen. Im Parcours und dem Sprint setzte er sich mit der schnellsten Zeit souverän durch. Bei der Langstecke fuhr er einen Start-Ziel-Sieg ein und kontrollierte das Rennen von vorne mit seinem Bruder Cliff im Windschatten. So war der Tagessieg mehr als verdient.

Vielen Dank an alle Sportler und begleitenden Eltern, ihr habt wieder einmal dazu beigetragen, unseren Verein, den arena geisingen InlineSport e.V. mit eurem Einsatz in ein positives Licht zu rücken.

Danke auch an den TSV Bernhausen, der in diesen schwierigen Zeiten dieses Rennen veranstaltet hat!